einjährige BFS B1

Willkommen bei der einjährigen Berufsfachschule, B1 mit den Berufsfeldern Bau- und Metalltechnik

Ein spannendes Jahr mit vielen Möglichkeiten!!!

Ziel der Ausbildung

  • Erwerb der beruflichen Grundbildung
  • Training der Schlüsselqualifikationen
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10

Aufnahmevoraussetzungen

  • Vollzeitschulpflicht erfüllt (= 10 Schuljahre)
  • Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss

Dauer der Ausbildung

  • 1 Jahr

Unterrichtsorganisation

  • Praxisunterricht in gut ausgestatteten Werkstätten
  • eng verknüpft bis zu 8 Stunden Fachunterricht im technischen Bereich

Die Berufsfachschule

bietet...

  • Grundkenntnisse und -fertigkeiten in den Bereichen Holztechnik oder Metalltechnik
  • Lernen in betriebsähnlichen Strukturen
  • kleine Werkstattgruppen
  • Fachlehrer mit entsprechender handwerklicher Ausbildung
  • motivierende Lernatmosphäre
  • intensive Betreuung

macht fit für ...

  • für die weitere Qualifikation in Beruf (Ausbildung) oder Schule (BFS, Typ 2)
  • weil Querdenken gefördert wird

ermöglicht ...

  • Erwerb eines dem Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss

Besonderheiten

  • Berufsvorbereitungsseminar
  • 3-wöchiges Praktikum
  • Holztechnik: Erwerb des TSM 1 (=Tischler-Schreiner-Maschinenkurs 1), Grundlagen CAD
  • bei entsprechender Eignung: Erwerb des Gabelstapler-Führerscheins (mit finanzieller Eigenbeteiligung)
  • staatlicher EDV-Führerschein NRW möglich (kostenlos)
  • Teilnahme an Schmiedekursen in der Schule möglich (mit finanzieller Eigenbeteiligung)

Beratung/ Information

 

 

  • Die Informationsveranstaltung für diesen Bildungsgang findet üblicherweise im Januar statt, die genauen Termine finden Sie hier.  
  • Weitere Gesprächstermine und Hospitationsmöglichkeiten nach Absprache
  • ZAB - Messestand im Eurogress - den genauen Termin finden Sie hier.

Ansprechpartner

Uta Plum (Abteilungsleiterin),

0241/1608-0 und 1608-122

 Anmeldung

Den aktuellen Anmeldezeitraum finden Sie hier.

Unterlagen:

Aufnahmeantrag, Lebenslauf in Kurzform, ein Lichtbild (erwünscht), beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses

Aufnahme:
Auswahlverfahren im März bzw. Juli